MDK Sachsen-Anhalt e.V.

Ihr aktueller Standort

Landessiegel: Sachsen-Anhalt - Hier fühlen wir uns wohl

MDK Sachsen-Anhalt e.V.

Der Medizinische Dienst Sachsen-Anhalt hatte bereits in der Vergangenheit für seine 382 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Magdeburg verschiedene Schritte eingeleitet, um seine Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern. Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Möglichkeit, sich innerhalb des Vereins selbst zu verwirklichen, sind zwei Aspekte der bereits eingeleiteten Maßnahmen. Mit Hilfe der Mitarbeiterbefragung nach Wertenetz© sollten weitere Themenfelder zur Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit erschlossen werden. Daher stellte sich der MDK der Mitarbeiterbefragung und wurde 2020 mit dem Landessiegel „Das mitarbeiterorientierte Unternehmen – Hier fühle ich mich wohl“ ausgezeichnet.

 

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Sachsen-Anhalt e. V. ist eine von den Landesverbänden der Orts-, Betriebs- und Innungskrankenkassen sowie den landwirtschaftlichen Krankenkassen und den Ersatzkassen gemeinsam getragene eigenständige Arbeitsgemeinschaft im Land Sachsen-Anhalt. Er ist Teil der bundesweiten MDK-Gemeinschaft.

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, sich in der Institution selbst zu verwirklichen, den Aufgabenbereich zu wechseln und Familie und Beruf gut miteinander zu verbinden. Darüber hinaus besteht für jeden Beschäftigten eine Arbeitsplatzsicherheit.

Wie kann eine höhere Identifikation mit dem Verein geschaffen werden und daraus resultierend eine dauerhafte Sicherung der Leistungsfähigkeit? Wie kann gleichzeitig die Arbeitgeberattraktivität gesteigert werden? Diese Aspekte waren für die Wahl der Mitarbeiterbefragung nach Wertenetz© wesentlich.

Interessanterweise wurde durch die Mitarbeiterbefragung evaluiert, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie noch nicht in allen Fachbereichen optimal verläuft. Dies soll zukünftig verbessert werden. Durch ein Mentoring sollen die Kommunikation und der Wissenstransfer innerhalb der Institution verbessert werden und die Einführung eines Führungskräftefeedbacks die Beurteilung von Vorgesetzten ermöglichen.


Sachsen-Anhalt - Hier fühlen wir uns wohl